Asylberechtigt sind Personen, die auf direktem Wege nach Deutschland eingereist sind und wegen politischer Verfolgung das Asylrecht zusteht. Ihnen wird eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 1 AufenthG (Artikel 16a Grundgesetz) erstellt.
 
Flüchtling nach der Genfer Flüchtlingskonvention sind Personen, die ihr Land aus Furcht vor Verfolgung aufgrund der Rasse, Nationalität, Religion, politischen Überzeugung oder Zugehörigkeit zu einer sozialen Gruppe verlassen (§ 3 AsylG). Sie erhalten eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25, Abs. 2 AufenthG.
 
Quellen und weitere Infos:
Wer ist asylberechtigt?